Tarifvertrag maler- und lackiererhandwerk nrw kurzarbeit

Ein Arbeitsvertrag oder Tarifvertrag kann vorsehen, dass für die ersten ein oder zwei Krankheitstage kein Krankengeld gezahlt wird, obwohl solche „Wartetage“ nicht innerhalb von vier Wochen nach dem ersten Krankheitsfall auf eine zweite Krankheitskrankheit angewendet werden dürfen. Für Arbeitgeber wird die Umstrukturierung als Instrument angesehen, um die Flexibilität zu erlangen, die für den Wettbewerb in einer zunehmend internationalen Wirtschaft als notwendig erachtet wird. Es bestehen jedoch erhebliche nationale Unterschiede darüber, inwieweit die Arbeitgeber bereit sind, diese Flexibilität zu „zahlen“, indem sie Arbeitnehmer und/oder Gewerkschaften in die Ausarbeitung von Strategien für die Entwicklung der Unternehmen einbeziehen. Einige Arbeitgeber sind strikt dagegen, da sie es als eine Frage des Managementrechts betrachten. Wenn Umstrukturierungen diskutiert werden, sind die Arbeitgeber im Allgemeinen der Ansicht, dass dies nur auf Unternehmensebene geschehen sollte, da höhere Ebenen nicht in der Lage sein werden, die Bedingungen zu berücksichtigen, unter denen einzelne Unternehmen tätig sind. Dies gilt auch für Arbeitnehmer ausländischer Unternehmen, sofern der Transportauftrag in einer Art und Weise organisiert ist, die die Entsendung von Arbeitnehmern im Rahmen einer vorübergehenden Dienstleistung im Sinne von Section 1-7 des Arbeitsumweltgesetzes beinhaltet. Die Beteiligung an unbezahlter freiwilliger Arbeit stieg in den letzten Jahren mindestens einmal im Monat unter den EQLS-Befragten in den Niederlanden von 19 % im Jahr 2011 auf 25 % im Jahr 2016. Daher ist die Zahl der Freiwilligentätigkeit in den Niederlanden unter allen EU-Ländern am höchsten. Es kann nicht gesagt werden, dass der Prozess der kontinuierlichen Umstrukturierung von Unternehmen in der öffentlichen Debatte große Aufmerksamkeit erregt. Umstrukturierungen kommen nur dann in die Schlagzeilen, wenn sie dramatische Formen annimmt, die in der Regel mit Arbeitsplatzverlusten, Werksschließungen und Arbeiterprotesten zu tun haben. Jüngste Beispiele – von einer offensichtlich steigenden Zahl von Fällen – sind die europaweiten Schließungen und Massenentlassungen bei dem in Frankreich ansässigen Danone und dem britischen Unternehmen Marks & Spencer (FR0104147F), die Schließung der finnischen Aktivitäten von Fujitsu Siemens (FI0102177F) oder der Verlust von Arbeitsplätzen in Großbritannien bei Corus (UK0102113F) und General Motors (UK012104F). Infolgedessen hat Umstrukturierung oft negative Konnotationen und wird als an sich bedrohlich angesehen. Die öffentliche Empörung über bestimmte Fälle kann zur Einführung neuer Rechtsvorschriften zur Regulierung der Umstrukturierung und ihrer Folgen beitragen – Beispiele dafür sind die jüngsten französischen Rechtsvorschriften über „neue Wirtschaftsvorschriften“ (FR0105156F) und „soziale Modernisierung“ (FR0101121F) und sogar die von der Europäischen Kommission vorgeschlagene Richtlinie über nationale Informations- und Konsultationsvorschriften.

Im Vereinigten Königreich haben die jüngsten Schließungen zu einer öffentlichen Debatte darüber geführt, ob es auf nationaler Unternehmensebene gesetzliche Beratungsgremien geben sollte, und könnten dazu beigetragen haben, dass die Regierung beschlossen hat, die Konsultationsanforderungen in Bezug auf Massenentlassungen zu überprüfen (UK0101110F). Arbeitnehmer, die Reinigungsarbeiten durchführen, haben einen Mindeststundensatz von: NOK 187.66. In einigen Ländern finden Verhandlungen außerhalb des Beteiligungsprozesses statt, an denen die Gewerkschaften beteiligt sind, entweder zusätzlich zu den Verhandlungen über Beteiligungsvereinbarungen in einigen Ländern (z. B. Belgien, Deutschland, Italien, niederlande, Norwegen und Spanien) oder als einzige Form von Verhandlungen über Umstrukturierungsfragen (wie in Frankreich, Irland, Luxemburg, Portugal und dem Vereinigten Königreich). Wie die Verhandlungen im Rahmen des Beteiligungsprozesses konzentrieren sich diese Verhandlungen häufig auf Sozialpläne zur Begleitung von Entlassungen und Umstrukturierungen – wie in Belgien, Frankreich, den Niederlanden und Portugal. In einigen Ländern – wie den Niederlanden und Portugal – scheint dies eine Aufteilung der Zuständigkeiten widerzuspiegeln: Während sich gesetzliche oder weitgehend vereinbarte Beteiligungsvereinbarungen auf die Umstrukturierung selbst konzentrieren, befassen sich die Verhandlungen mit den Gewerkschaften mit den Folgen.

Kategorijos: Be kategorijos | Parašė: labrador